Mission

PRÄvention wird groß geschrieben.

Sie verhüten ja auch nicht erst, wenn Sie schon schwanger sind.

 


Gehirngerechtes Arbeiten heißt die Devise.

In der heutigen Arbeitswelt ist das Gehirn meist das größte Kapital. Doch wie gut kennen Sie sich damit aus?

Wenn Ihr Auto einen Schaden hat, bringen Sie es in die Werkstatt, lassen Geld liegen, und nach ein paar Tagen bekommen Sie es funktionstüchtig zurück. Zur Not kaufen Sie ein Neues.

Hat das Gehirn aber erst mal Schaden genommen, sieht die Sache ganz anders aus.

Wir können also nur unser Bestes geben, Schaden zu verhindern.

Wissen Sie, wie das geht? Halten Sie sich daran?

Ziel der Phönixberatung ist, dass Sie beide Fragen mit einem überzeugten JA beantworten können.

 

"Die Technik ist nur so schlau wie Ihr Benutzer" - dies gilt auch für das Gehirn.

Wie Vera F. Birkenbihl sagte: "Hätten Sie Ihr Gehirn für 2 Millionen gekauft und es steht im Wohnzimmer, würden Sie sich dann die Mühe machen zu lernen wie Sie es benutzen?".

Mit Umsichtigkeit zum Erfolg ist das Motto.

 

Gerade bei der psychischen Gefährdungsbeurteilung spielt dies eine große Rolle.

Warten Sie nicht, bis eine Prüfung ansteht. Dann muss eine Schnell-Schnell-Lösung her.

Suchen Sie sich den Zeitpunkt selbst aus. Nehmen Sie sich die Zeit, den Prozess so einzugliedern, dass er Gewinn bringt statt störender Faktor zu sein.

Psychologie ist alltagstauglich!

 

Psychohygiene ist genauso wichtig wie Körper- und Zahnhygiene.

Wir möchten erreichen, dass Berührungsängste abgebaut werden.