Berufliches Eingliederungsmanagement

Nach langer Erkrankung ist es meist für beide Seiten,  den rehabilitierten Arbeitnehmer wie auch das Unternehmen, schwierig zu ermessen, wie eine Wiedereingliederung erfolgreich durchgeführt werden kann.  Meist bestehen einige Hürden, die es zu meistern gilt. 

Der Arbeitsplatz musste in der Zwischenzeit eventuell bereits neu ersetzt werden. Oder es ist unklar ob der Arbeitnehmer den gleichen Arbeitsplatz wieder einnehmen kann. 

 

Eine Hürde besteht jedoch zumeist und ist zugleich eine entscheidende für den Erfolg.  

 

Kommunikation

Welche Informationen sind wichtig für die jeweiligen Parteien?

Wie offen wird über die Erkrankung gesprochen?

Wer wird mit einbezogen?

 

Ein zweiter entscheidender Faktor ist der Umgang mit eventuellen Krankheitsfolgen.

 

Integration

Welche Krankheitsfolgen sind arbeitsplatzrelevant?

Welche lassen sich kompensieren und wie?

Welche lassen sich trainieren und wie?

 

 

 


Informieren Sie sich auf folgenden Seiten, um zu erfahren, was die Phönixberatung für Sie tun kann.